Churchwalk 2018 - Andreas Burckhardt & Nils Nordmann in der Neuwerkkirche

Romanik trifft auf Avantgarde



Bildergalerie "Andreas Burckhardt & Nils Nordmann"


In der Neuwerkkirche traten am 19. Mai 2018 zwei Künstler auf, die ein echtes Kontrastprogramm zu den Aufführungen der vergangenen Jahre boten. Doch gerade dieser Kontrast machte den Auftritt so interessant, zumal er zeigte, dass die vorgestellte Musik sich in hervorragender Weise für unsere alte romanische Kirche eignet.

Andreas Burckhart spielte Tenor- und Sopransaxophon, Nils Nordmann (man weiß nicht ob Spielen der richtige Ausdruck ist), bediente das "Sampling und Soundequipment".

Die Funktion des "Samplings" ist im obigen Link erklärt, sie findet heute in der modernen Pop- und Jazzmusik, aber auch in der heutigen zeitgenössischen und Weltmusik Anwendung.

Die Aufführung bestand aus einer einzigen Improvisation, die ca. 30 min dauerte. Die Musik fesselte den Zuhörer von der ersten Minute an. Sie übte eine starke hypnotische und meditative Wirkung aus, da sie sehr leise begann und sich langsam immer mehr steigerte. Das Saxophonspiel von Andreas Burckhardt erinnerte an die Spielweise von Jan Garbarek, den bekannten norwegischen Jazz-Saxophonisten. Die von Nils Nordmann erzeugten Klänge passten perfekt zu den Saxophonlinien seines Partners und erzeugten in der Kirche einen nahezu überirdischen Klang. Zu diesem guten Klang steuerte natürlich auch die gute Akustik des Kirchenraums ihren Beitrag bei. Auch die Beleuchtung der Kirche war sehr gut und führte zu einer perfekten Symbiose mit der Musik.

Fazinierend war die Vielfältikeit des Samplings, die aufgenommene und/oder gespeicherte Klangteile (Samples = Proben) verfremdete und in erstaunlicher Weise in die Musik einfügte. Bilder vom Konzert und vom Samplingequipment sind in der Bildergalerie zu finden.

Ein sehr interessantes Konzert. Schade, dass es nur 30 min dauerte. Es hat gezeigt, dass gerade diese neue Musik durchaus ihren Platz in unseren alten Gemäuern hat - vielen Dank für die Interpreten und die Veranstalter.

Wer sich für diese Art von Musik interessiert findet sie fast täglich auf NDR Kultur Neo.

Hartmut Hädrich